Kaminöfen Menü

Keramikgrill Black J‘Egg XL

  • Massiver Holzgriff
  • Puffer-Feder zum sanften Schließen  
  • Firebox mit Kohlerost, aufgesetztem Firering und Edelstahl Grillrost  
  • Aschentür zur Regulierung der Luft und Temperatur sowie zur Entfernung der Asche  
  • Arrettierbare Räder zum bequemen Rangieren
  • Temperaturanzeige
  • Regulierbares Abluftventil zur Luft-/Temperaturregulierung
  • Abklappbare Seitentische aus Bambusholz
  • Holzkohlerost aus gelochtem Guss
  • Fahrbares Grillnest
  • Öffnung für Einführung der Räucherchips
    (bei Version Black J‘Egg XL mit Chip Supply)

 

Beschreibung:

Ausführung: Keramikgrill, Farbe Schwarz
Brennschale: Aus dickwandiger Keramik
Grillfläche: Ø ca. 47 cm
Material Rost: Edelstahl, hochklappbar
 

Unterkonstruktion:

Fußkonstruktion: Nest aus schwarz lackiertem Stahl, fahrbar mit 4 Rollen (2 arretierbar)
 

Besonderheiten:

Beidseitig abklappbare Seitentische aus Holz, fahrbares Grillnest aus schwarz lackiertem Stahl mit arretierbaren Rollen, geringer Holzkohleverbrauch durch hitzespeichernde Keramik und feinabgestimmter Luftzirkulation, umfangreiches optionales Zubehör.  
 

Ausführung Black J‘Egg mit Chip Supply:

Mit Rundöffnung und Edelstahl-Spender für die Einführung von Räucherchips während des Grillvorgangs.
   

Allgemeine Angaben:

Gewicht (aufgebaut): ca. 123 kg
Abmessung LxBxH (aufgebaut): ca. 118 x 72,5 x 122 cm
Gewicht (verpackt): ca. 133 kg
Abmessung LxBxH (verpackt):  ca. 83 x 70 x 94 cm
 

Serienmäßiges Zubehör:

Edelstahl Grillrost (hochklappbar)
Holzkohlerost Guss
Fahrbares Grill-Nest

 

 

1. 
Der Deckel besteht aus stabiler, dämmender Keramik mit einem regulierbarem Abluftventil zur Luft-/Temperaturregelung sowie einer Temperaturanzeige.

2.
Der Korpus besteht aus stabiler, dämmender Keramik. Die Aschentür dient zur Regulierung der Luft und Temperatur sowie zur Entfernung der Asche.

3.
Der Edelstahlrost wird auf den Feuerring aufgesetzt.

4.
Der Feuerring wird auf die Firebox gesetzt. Hitzeschutzplatte und Rost können aufgelegt werden.

5.
Der Kohlerost liegt am Boden der Feuerbox. Die Lochung bewirkt ungehinderte Luftzufuhr, die Asche fällt nach unten.

6.
Die Firebox wird mit der Holzkohle befüllt. Sie steht auf Füßen auf dem Korpusboden, wodurch eine kontinuierliche Belüftung der Kohlen gewährleistet ist.